Was ist ein Aufbaukurs  Pflege?

Im MH Kinaesthetics Grundkurs mit dem curricularen Fokus auf das - Was - haben die Teilnehmer die Eigenschaften des Kinaesthetics Lernsystems kennengelernt.
Im MH Kinaesthetics Aufbaukurs lernen sie ihre Achtung auf das - Wie - die Wirkung zu lenken. Sie lernen die Eigenschaften des Kinaesthetics Lernmodells kennen und können dieses in der Anleitung von Patienten nutzen.

Wie wirkt das Lernen im Aufbaukurs?

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen schwierige Pflegezustände und Aktivitäten aus dem pflegerischen Alltag. In Lernprozessen allein, mit Partnern und in Gruppen lernen die Teilnehmer die Kinaesthetics Konzepte analytisch anzuwenden, um Problemlösungsstrategien in schwierigen Situationen entwickeln zu können. Das Kinaesthetics Konzeptraster dient als Hilfe,  Menschen mit mehrfachen Bewegungsproblemen wirkungsvoll zu unterstützen.
Eigene Bewegung ist der Schlüsselfaktor für Gesundheit und Lernen. Menschen mit Einschränkungen die entdecken, dass sie sich bewegen können, steigern ihr Gesundheitsgefühl und ihre Motivation sich zu bewegen. Wenn sie lernen die Bewegungen ihrer täglichen Aktivitäten einfacher und leichter zu gestalten, beschleunigen sie gleichzeitig ihren Gesundheitsprozess.
Die Kursteilnehmer haben Verständnis wie Bewegung gelernt wird und ein professionelles Analysewerkzeug in der Hand, mit welchem sie die Bewegungsressourcen von Pflege-und betreuungsbedürftigen Menschen entdecken können. Die Lebens-und Arbeitsqualität, sowie Motivation und Selbstwirksamkeit aller Beteiligter steigt.
die im Grundkurs kennengelernten Kinaesthetics Konzepte differenzierter zu verstehen und als Werkzeuge wirkungsvoller anzuwenden. 
Das Kinaesthetics Lernmodell zu nutzen, um schwierige Aktivitäten aus verschiedenen Bewegungsperspektiven zu analysieren, zu dokumentieren, zu verstehen und effektiver zu unterstützen.
Die eigene Bewegungssensibilität und Handlingsfähigkeit erweitern, um gemeinsam mit Patient/Bewohner/Kind individuelle Lösungen schwieriger pflegerischer Aufgaben zu entdecken. 
Das Kinaesthetics Konzeptraster als Analyse- und Dokumentationsinstrument zu nutzen, um die Wirksamkeit der pflegerischer Unterstützung in einer Aktivität zu überprüfen und anzupassen. Bewegungsfähigkeiten werden erkannt und können in jeder Alltagsaktivität spezifisch eingesetzt werden. 
Pflegende / Betreuer heben nicht und reduzieren daher die eigene Verletzungsgefahr. Sie werden kompetenter, Fortbewegungsaktivitäten bei pflegebedürftigen Menschen effektiver zu unterstützen.

Lernmethode:

anhand der eigenen Körpererfahrung die jeweiligen Inhalte erarbeiten  
Bewegungsanleitung an und mit gesunden Menschen in Partnerarbeit übertragen 
Pflegesituationen aus dem Arbeitsfeld anhand des Lernmodells bearbeiten. 

Aufbaukurs Absolventen erhalten eine Trainingsbescheinigung unterschrieben von Drs .Maietta und Hatch, Begründer und Entwickler der Kinasthetics. Diese bestätigt, dass sie die MH Kinaesthetics Konzepte gelernt haben, um diese für die persönliche und berufliche Entwicklung zu nutzen. Diese Trainingsbescheinigung berechtigt die Teilnahme an einem nachfolgenden MH Kinaesthetics Zertifizierungskurs.